Herzlich Willkommen!

Ich bin Maike aus Münster, 39, Journalistin und Hatha-/Vinyasa-Yogalehrerin für Erwachsene (200 h) und für Kinder.

Ich habe mir schon immer gerne Geschichten ausgedacht und sie aufgeschrieben. Da war meine Berufswahl nur eine logische Konsequenz: Journalistin. Ich liebe es Dinge zu dokumentieren, ihnen auf den Grund zu gehen und mit Wörtern zu jonglieren. Und dann gibt es da noch Yoga.

Yogalehrerin für Erwachsene und Kinder in Münster

Meine Yogamatte ist mein Lieblingsplatz: Es braucht einzig dieses dünne hellblaue Kautschukfeld. Hier sortiere ich mich, kann runterfahren, auftanken, gleichzeitig Grenzen ausloten, ich selbst sein… Nach über zehn Jahren in Yogastudios „all by myself“, habe ich die Seite gewechselt und meine Ausbildung zur Yogalehrerin absolviert. Was anfangs als persönliche Entdeckungsreise gedacht war, hat sich als neues wunderbares Puzzlestück in meinem Leben entpuppt. Das größte Glück ist es diesen magischen Schwebezustand, den Yoga schaffen kann, anderen Menschen erlebbar zu machen.

Ich bin gerne Yogalehrerin. Und Mama von zwei Töchtern, die yoganeugierig alles mitmachen, was sie bei mir sehen. So war es nur logische Konsequenz, dass ich meine Kinderyogaausbildung direkt hinten drangehängt habe. Und die Kleinen stehen den Großen in nichts nach.

It´s magic. 

Man sieht es in den Augen. 

Und wieso Kabäu- Kabäu-was?

Ich mag Wörter, die mit -ken enden. Ich finde, dass sie dadurch direkt eine sympathische Färbung bekommen. Ob Pättken, Pöttken oder Knäppken – hier im Westfälischen kürt man gerne so. Kabäusken ist regional zwar eher dem Ruhrgebiet zuzuordnen, aber mit Eltern aus dem Pott, fühle ich doch eine unterschwellige Verbundenheit. Haha!
Sucht man nach der Definition im Internet, stößt man auf folgende:

Kabäusken – „liebevolle Umschreibung für eigenes Zimmer, in dem man sich nach eigenen Vorstellungen eingerichtet hat und wohl fühlt.“

Ein bisschen vergleiche ich das auch mit meiner Yogamatte – mein Refugium, mein Rückzugsort, mein Tummelplatz, meine Gedankenwiese, eben mein Kabäusken. Vielleicht ist deine Matte das auch für dich. Vielleicht ist es aber auch ein Lieblingssessel, der Platz im Garten, dein Fahrrad oder einfach ein Lied, mit dem du die Welt um dich herum vergisst.

VIEL SPASS BEIM STÖBERN

Ich rutsche jetzt ein bisschen auf die Seite, lade dich ein Platz zu nehmen und wünsche dir viel Spaß beim Stöbern im Kabäusken!